TOROS

Der Beginn ist der wichtigste Teil der Arbeit

Platon

Ticker

Gäste online

 Wir haben 454 Gäste online

Besuchen Sie

Mittwoch, 07.12.2016
Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)  − − −  Die Menschen scheinen die Sprache nicht empfangen zu haben, um die Gedanken zu verbergen, sondern um zu verbergen, daß sie keine Gedanken haben. (Søren Kierkegaard)  − − −  Eine Idee ist wahr, wenn sie sich noch nicht durchgesetzt hat. Im Augenblick der allgemeinen Bestätigung wird sie maßlos. (Eugène Ionesco)  − − −  Wenn man genug Geld hat, stellt sich der gute Ruf ganz von selbst ein. (Erich Kästner)  − − −  Höflichkeit ist der Versuch, Menschenkenntnis durch gute Manieren zu mildern. (Jean Gabin)  − − −  Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)  − − −  Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind. (Marie von Ebner−Eschenbach)  − − −  Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. (Nicolo Machiavelli)  − − −  Die großen Begebenheiten der Welt werden nicht gemacht, sondern sie finden sich. (Georg Christoph Lichtenberg)  − − −  Nicht mit Erfindungen, sondern mit Verbesserungen macht man Vermögen. (Henry Ford)  − − −  Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean. (Isaac Newton)  − − −  Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen. (Georg Christoph Lichtenberg)  − − −  Ein gewöhnlicher Verstand ist wie ein schlechter Jagdhund, der die Fährte eines Gedankens schnell annimmt und schnell wieder verliert. (Hugo von Hoffmannsthal)  − − −  Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. (Friedl Beutelrock)  − − −  Du mußt nur die Laufrichtung ändern, sagte die Katze zur Maus und fraß sie. (Franz Kafka)  − − −  Es gibt keine schüchternen Lehrlinge mehr, es gibt nur noch schüchterne Meister. (Marie von Ebner−Eschenbach)  − − −  Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie. (Marie von Ebner−Eschenbach)  − − −  Was ist das erste, wenn Herr und Frau Müller in den Himmel kommen? Sie bitten um Ansichtskarten. (Christian Morgenstern)  − − −  Ein Augenblick des Glücks wiegt Jahrtausende des Nachruhms auf. (Friedrich II. der Große)
Aktuelle Nachrichten
Aktuelles

Angela Merkel „Schutzheilige der Flüchtlinge“

Von Bettina Röhl Di, 6. Dezember 2016 CDU-Parteitag in Essen: Merkels Anlauf zur vierten Kanzlerschaft

Die kommende Bundestagswahl könnte eine Geisterwahl sein. Zur Wahl steht Merkel mit ihrem Heiligenschein und die konkrete tägliche Realität bleibt außen vor.

…………………………………….

……………………………………..

http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/cdu-parteitag-angela-merkel-schutzheilige-der-fluechtlinge/

 

 

 

 

Der CDU-Parteitag in Zitaten

„Ich sage nicht mehr Populisten, ich sage nur noch Lügner“

…………………..

…………………..

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/der-cdu-parteitag-in-zitaten-ich-sage-nicht-mehr-populisten-ich-sage-nur-noch-luegner/14941950.html?nlayer=012+-+Megaaufmacher+2+-+Contenet-Box+mitte_11427624

 

 

 

 

«Anti-Terror-Kampf» in der Türkei, Vertrieben, enteignet, gedemütigt

von Marco Kauffmann Bossart, Istanbul 6.12.2016,

Amnesty International wirft Ankara vor, in der Südosttürkei die kurdische Bevölkerung kollektiv zu strafen. Die Regierung spricht von einem legitimen Kampf gegen Terroristen.

……………………

……………………

http://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/anti-terror-kampf-in-der-tuerkei-vertrieben-enteignet-gedemuetigt-ld.132860?mktcid=nled&mktcval=102_2016-12-6

 

 

 

 

The Pessimist’s Guide to 2017

December 5, 2016

By John Fraher, Flavia Krause-Jackson and Mira Rojanasakul

Donald Trump and Brexit shocked most of the world in 2016.

But not readers of last year’s Bloomberg Pessimist’s Guide, which warned that the unthinkable could happen in both cases. Now the authors are turning their attention to 2017.

From social breakdown in the U.S. to a nuclear crisis in North Korea to the defeat of Angela Merkel in Germany, the potential for chaos is just as great.

……………………

……………………

https://www.bloomberg.com/graphics/pessimists-guide-to-2017/

 

 

Banken sollen eine neue Steuer eintreiben, Zumutung aus Washington

von Christoph Eisenring, Berlin 7.12.2016,

Mit Fatca verpflichten die USA weltweit Banken, Informationen über Amerikaner zu liefern. Washington will aber mehr: Neu sollen Banken auf Derivaten, die auf US-Aktien verweisen, Steuern abführen.

………………….

………………….

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/banken-sollen-eine-neue-steuer-eintreiben-zumutung-aus-washington-ld.132992?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-7

 

 

 

 

Weitere Konsolidierung im Private Banking, Asiengeschäft von ABN Amro geht an LGT

von Manfred Rist, Singapur 6.12.2016,

Die liechtensteinische LGT Bank wächst in Asien und erwirbt die Private-Banking-Aktivitäten von ABN Amro. Für LGT ist der Zugang zur Golfregion interessant.

…………………

………………….

http://www.nzz.ch/wirtschaft/weitere-konsolidierung-im-private-banking-asiengeschaeft-von-abn-amro-geht-an-lgt-ld.132856?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-7

 

 

 

 

 

ECB Haunted by Ghost of Christmas Past as Stimulus Choice Nears

by Carolynn Look and Jana Randow December 6, 2016

Economists see QE extended by about six months at current pace

Anything less may repeat last December’s market sell-off

…………………….

…………………….

https://www.bloomberg.com/news/articles/2016-12-06/ecb-haunted-by-ghost-of-christmas-past-as-stimulus-choice-nears

 

 

 

 

Merkel stellt sich zur Wiederwahl als CDU-Chefin

Dienstag, 06.12.2016,

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die unangefochtene Kanzler-Kandidatin der Union für die Bundestagswahl 2017. Aber die Kritik an ihr aus der eigenen Partei reißt trotzdem nicht ab. Beim CDU-Bundesparteitag in der Essener Gruga-Halle wird Merkel um das umstrittene Thema Flüchtlingspolitik nicht herumkommen.

…………………..

…………………..

http://www.focus.de/politik/deutschland/cdu-parteitag-in-essen-im-news-ticker-merkel-stellt-sich-zur-wiederwahl-als-cdu-chefin_id_6300596.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201612061312

 

 

 

 

Bundesverfassungsgericht zum Atomausstieg Regierung muss Energiekonzerne entschädigen

Energiekonzerne wie E.on und RWE wollen Schadensersatz wegen des beschleunigten Atomausstiegs. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht den Ausstieg gebilligt, die Bundesregierung muss aber einige Firmen entschädigen.

……………….

……………….

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bundesverfassungsgericht-zum-atomausstieg-energie-konzerne-haben-anspruch-auf-entschaedigung-a-1124612.html

 

 

 

 

Die Einschläge kommen näher - Warum die Rechte profitiert

Ein Gastbeitrag von Sahra Wagenknecht, Linkspartei

Italien-Referendum, Trump, Brexit - in vielen Ländern wird das Establishment abgestraft. Das liegt aber nicht an der Verführungsmacht geschickter Demagogen, sondern an der Zerstörung der alten Sozialstaaten.

…………………

…………………

http://www.n-tv.de/politik/Warum-die-Rechte-profitiert-article19260946.html

 
Zitate

„Das Paradies pflegt sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben, wenn wir daraus vertrieben wurden.“

(Hermann Hesse)

 

„Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.“

(Hermann Hesse)

 

„In der ganzen Welt ist jeder Politiker sehr für Revolution, für Vernunft und Niederlegung der Waffen – nur beim Feind, nicht bei sich selbst.“

(Hermann Hesse)

 

„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“

(Hermann Hesse)

 

„Es bleibt zwischen Menschen, sie seinen noch so eng verbunden, immer ein Abgrund offen, den nur die Liebe, und auch nur mit einem Notsteg, überbrücken kann.“

(Hermann Hesse)

 

„Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.“

(Hermann Hesse)

 

„Gegner bedürfen einander oft mehr als Freunde, denn ohne Wind gehen keine Mühlen.“

(Hermann Hesse)

 

„Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.“

(Hippokrates)

 

„Was uns am Leben erhält, kann uns auch krank machen.“

(Hippokrates)

 

„Ich glaube, daß die Ungeduld, mit der man seinem Ziele zueilt, die Klippe ist, an der gerade oft die besten Menschen scheitern.“

(Friedrich Hölderlin)

 

„Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.“

(Friedrich Hölderlin)

 

„Ein gewöhnlicher Verstand ist wie ein schlechter Jagdhund, der die Fährte eines Gedankens schnell annimmt und schnell wieder verliert.“

(Hugo von Hoffmannsthal)

 

„Der gute Geschmack ist die Fähigkeit, ständig der Übertreibung entgegenzuwirken.“

(Hugo von Hoffmannsthal)

 

„Ein Kaufmann macht durch allzugroßen Rühmen die Ware, die ihm feil ist, nur verdächtig.“

(Horaz)

 

„Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.“

(Horaz)

 

„Einmal entsandt, fliegt das Wort unwiderruflich dahin.“

(Horaz)

 

„Carpe Diem – Nutze den Tag!"

(Horaz)

 

„Zum zehnten Mal wiederholt, wird es gefallen.“

(Horaz)

 

„Unter allen Leidenschaften der Seele bringt die Trauer am meisten Schaden für den Leib.“

(Thomas von Aquin)

 

„Alles, was gegen das Gewissen geschieht, ist Sünde"

(Thomas von Aquin)

 

„Unmöglich kann ein naturhaftes Begehren vergeblich sein.“

(Thomas von Aquin)

 

„Was es alles gibt, was ich nicht brauche!“

(Aristoteles)

 

„Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht.“

(Aristoteles)

 

„Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt.“

(Aristoteles)

 

„Glück ist Selbstgenügsamkeit.“

(Aristoteles)

 

„Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.“

(Aristoteles)

 

„Ein Schmeichler ist ein Freund, der dir unterlegen ist oder vorgibt, es zu sein.“

(Aristoteles)

 

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“

(Aristoteles)

 

„Freude an der Arbeit läßt das Werk trefflich geraten.“

(Aristoteles)

 

„Der Glaube, das, was man wünscht, zu erreichen, ist immer lustvoll.“

(Aristoteles)

 

„Wenn nämlich die Ungerechtigkeit bewaffnet ist, so ist sie am allergefährlichsten.“

(Aristoteles)

 

„Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgend etwas wundert, das im Leben vorkommt.“

(Mark Aurel)

 

„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

(Mark Aurel)

 

„Oft tut auch der Unrecht, der nichts tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es.“

(Mark Aurel)

 

„Zu glauben ist schwer, nichts zu glauben ist unmöglich.“

(Victor Hugo)

 

„Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.“

(Victor Hugo)

 

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

(Victor Hugo)

 

„Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet.“

(Wilhelm von Humboldt)

 

„Alles, was sich zu lange hinschleppt, ehe es zu etwas nur irgend Sichtbarem wird, verliert an Interesse.“

(Wilhelm von Humboldt)

 

„Es ist unglaublich, wieviel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag.“

(Wilhelm von Humboldt)

 

„Die meisten Menschen machen sich selbst bloß durch übertriebene Forderungen an das Schicksal unzufrieden.“

(Wilhelm von Humboldt)

 

„Das ist das Verdammte an den kleinen Verhältnissen, daß sie die Seele klein machen.“

(Henrik Ibsen)

 

„Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück.“

(Henrik Ibsen)

 

„Zu fragen bin ich da, nicht zu antworten!"

(Henrik Ibsen)

 

„Eine Idee ist wahr, wenn sie sich noch nicht durchgesetzt hat. Im Augenblick der allgemeinen Bestätigung wird sie maßlos.“

(Eugène Ionesco)

 

„Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche; sie ist Kühnheit und Erfindung.“

(Eugène Ionesco)

 

„Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns.“

(Eugène Ionesco)

 

„Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht.“

(Eugène Ionesco)

 

„Mit dem, was du selbst tun kannst, bemühe nie andere.“

(Thomas Jefferson)

 

„Banken sind gefährlicher als stehende Armeen"

(Thomas Jefferson)

 

„Zusammen mit der Moral eines Volkes geht auch sein Schaffensdrang verloren.“

(Thomas Jefferson)

 

„Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.“

(Erich Kästner)

 

„Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.“

(Erich Kästner)

 

„Erst bei den Enkeln ist man dann so weit, daß man die Kinder ungefähr verstehen kann.“

(Erich Kästner)

 

„Die Erde ist ein gebildeter Stern mit sehr viel Wasserspülung.“

(Erich Kästner)

 

„Wenn man genug Geld hat, stellt sich der gute Ruf ganz von selbst ein.“

(Erich Kästner)

 

„Daß wir wieder werden wie Kinder, ist eine unerfüllbare Forderung. Aber wir können zu verhüten versuchen, daß die Kinder so werden wie wir.“

(Erich Kästner)

 

„Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.“

(Franz Kafka)

 

„Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“

(Franz Kafka)

 

„Du mußt nur die Laufrichtung ändern, sagte die Katze zur Maus und fraß sie.“

(Franz Kafka)

 

„Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln, ohne die Folgen ihrer Worte und Taten vorauszusehen.“

(Franz Kafka)

 

„Über Geschmack läßt sich nicht disputieren.“

(Immanuel Kant)

 

„Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“

(Immanuel Kant)

 

„Faulheit: der Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit.“

(Immanuel Kant)

 

„Phantasie ist unser guter Genius oder unser Dämon.“

(Immanuel Kant)

 

„Der größte Sinnengenuß, der gar keine Beimischung von Ekel bei sich führt, ist, im gesunden Zustande, Ruhe nach der Arbeit.“

(Immanuel Kant)

 

„Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.“

(Immanuel Kant)

 

„Demut ist eigentlich nichts anderes als eine Vergleichung seines Wertes mit der moralischen Vollkommenheit.“

(Immanuel Kant)

 

„Mit dem Alter nimmt die Urteilskraft zu und das Genie ab.“

(Immanuel Kant)

 

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“

(Immanuel Kant)

 

„Alles, was die Natur selbst anordnet, ist zu irgendeiner Absicht gut. Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes, als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln; und es gibt überall keine Regellosigkeit.“

(Immanuel Kant)

 

„Leiden, Irrtum und Widerstandskraft halten das Leben lebendig.“

(Gottfried Keller)

 

„Einsamkeit, verbunden mit einem klaren, heiteren Bewußtsein ist, ich behaupte es, die einzig wahre Schule für einen Geist von edlen Anlagen.“

(Gottfried Keller)

 

„Die Mathematik allein befriedigt den Geist durch ihre außerordentliche Gewissheit.“

(Johannes Kepler)

 

„Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.“

(Johannes Kepler)

 

„Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muß man es aber vorwärts.“

(Søren Kierkegaard)

 

„Die Menschen scheinen die Sprache nicht empfangen zu haben, um die Gedanken zu verbergen, sondern um zu verbergen, daß sie keine Gedanken haben.“

(Søren Kierkegaard)

 

„Die meisten jagen so sehr dem Genuß nach, daß sie an ihm vorbeilaufen.“

(Søren Kierkegaard)

 

„Wie der stille See seinen dunklen Grund in der tiefen Quelle hat, so hat die Liebe eines Menschen ihren rätselhaften Grund in Gottes Licht.“

(Søren Kierkegaard)

 

„In unserer Zeit wird viel von Ironie und Humor geredet, besonders von Leuten, die nie vermocht haben, sie praktisch auszuüben.“

(Søren Kierkegaard)

 

„Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“

(Søren Kierkegaard)

 

„Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt.“

(Heinrich von Kleist)

 

„Unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.“

(Heinrich von Kleist)

 

„Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.“

(Konfuzius)

 

„Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander.“

(Konfuzius)

 

„Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.“

(Konfuzius)

 

„Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.“

(Konfuzius)

 
7. Dezember – Tag der internationalen Zivilluftfahrt7. Dezember – Tag der internationalen Zivilluftfahrt

Namenstag:  Gerold, Benita, Benedicte, Bénédicte, Sabina, Ambrosius, Bentje, Farah, Jekatarina, Egzona, Ambros

43 vor Christus, Ermordung von Cicero, auf Geheiss von Marcus Antonius

1787 Delaware wird erster Bundesstaat der USA

1941 Angriff der Japaner auf den amerikanischen Flottenstützpunkt Pearl Harbour

1948 Ernst Reuter wird zum Berliner Bürgermeister gewählt

2005 Der kroatische General Ante Gotovina wird auf Teneriffa festgenommen

2016 Universal-Investment GmbH Geschäftsführer Bernd Vorbeck fällt weiterhin mit Fonds auf, die an ihren historischen Tiefstkursen herumdümpeln. Die sonstigen Verantwortlichen der Universal Investment Gesellschaft mit beschränkter Haftung heissen Oliver Harth, Markus Neubauer und Jochen Neynaber. Zu den Universal-Fonds, die an ihren historischen Tiefstkursen dümpeln, zählen unter anderem die Fonds GR Dynamik und GR Noah sowie Earth Exploration Fonds. Im Jahr 2014 hatte Bernd Vorbeck von der Universal Investment Ges. mbH den Hedgefonds Stay-C-Commodity Fund sowie die YEALD Vermögensverwaltungsfonds an ihrem historischen Tiefstkurs liquidiert, im Jahr 2015 gab es auch wieder diverse Fondsliquidationen, und das reisst auch in 2016 nicht ab.

 

 
„Anstandsloses“ Abzocken des Gemeinwesens

Wer hat’s erfunden?

Die Bankster

 
Aktuelles

Entscheid über IMF-Teilnahme verzögert sich, Schuldenerleichterungen für Athen

von René Höltschi, Brüssel 5.12.2016,

Die Euro-Finanzminister haben kurzfristige Massnahmen zur Erleichterung der griechischen Schuldenlast akzeptiert. Andere zentrale Fragen zum Hilfspaket bleiben aber weiter offen.

………………

………………

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/entscheid-ueber-imf-teilnahme-verzoegert-sich-schuldenerleichterungen-fuer-athen-ld.132783?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-6

 

 

 

 

VW-Abgas-Skandal, Vergleich mit US-Justiz dürfte sich noch hinziehen

6.12.2016,

Die Chancen für einen raschen Vergleich zwischen VW und dem US-Justizministerium im Abgas-Skandal stehen laut einem Medienbericht schlecht. Eine Lösung vor Antritt des künftigen Präsidenten Trump im Januar werde zunehmend unwahrscheinlich.

………………..

………………..

http://www.nzz.ch/wirtschaft/unternehmen/vw-abgas-skandal-vergleich-mit-us-justiz-duerfte-sich-noch-hinziehen-ld.132797?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-6

 

 

 

 

Wegen Fukushima - Konzernen steht "angemessene" Entschädigung für Atomausstieg zu

Aktualisiert am Dienstag, 06.12.2016,

Den Energiekonzernen steht wegen des beschleunigten Atomausstiegs nach der Katastrophe von Fukushima eine "angemessene" Entschädigung zu. Dies stellte das Bundesverfassungsgericht nach Klagen von Eon, RWE und Vattenfall am Dienstag in Karlsruhe fest.

………………..

………………..

http://www.focus.de/finanzen/news/wegen-fukushima-konzernen-steht-angemessene-entschaedigung-fuer-atomausstieg-zu_id_6300972.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-wissen&fbc=facebook-focus-online-wissen&ts=201612061014

 

 

 

 

 

Hilfe bei der Schuldenlast - Euro-Minister kommen Athen entgegen

Neue Zugeständnisse für Griechenland: Beim Eurogruppentreffen in Brüssel einigen sich die versammelten Finanzminister der Währungsunion auf weitreichende Zeitpläne. Heikle Fragen zur griechischen Arbeitsmarktreform bleiben ungelöst.

………………

……………….

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Euro-Minister-kommen-Athen-entgegen-article19260141.html

 

 

 

 

 

Weltwährungsstatus als Problem, Ein starker Dollar wird leicht zu einem Risiko

Kommentar von Christof Leisinger 6.12.2016,

Die amerikanische Währung hat in Erwartung steigender Zinsen deutlich an Wert zugelegt. Das kann für schwache Schuldner schnell zu einem Problem werden.

…………………

…………………

http://www.nzz.ch/finanzen/weltwaehrungsstatus-als-problem-ein-starker-dollar-wird-leicht-zu-einem-risiko-ld.132739?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-6

 

 

 

 

Donald Trump und die kommende Elektorenwahl, Die magischen 270 Stimmen

Gastkommentar von Walter Haller 6.12.2016,

Die Wahl Trumps zum nächsten amerikanischen Präsidenten wird am 19. Dezember vom Kollegium der Elektoren vorgenommen. Dass sie ihm die notwendigen Stimmen verweigern, ist derzeit sehr unwahrscheinlich.

………………

………………

http://www.nzz.ch/meinung/donald-trump-und-die-kommende-elektorenwahl-die-magischen-270-stimmen-ld.132713?mktcid=nled&mktcval=107_2016-12-6

 

 

 

 

Steuerreform, Knacknuss für die Stimmbürger

von Hansueli Schöchli 6.12.2016,

Die Löhne sind in der Schweiz etwa doppelt so hoch wie in den Nachbarländern. Will die Lohninsel Schweiz überleben, muss sie in vielen Punkten besser sein als das Ausland. Auch in der Steuerpolitik.

…………………..

…………………..

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/steuerreform-knacknuss-fuer-die-stimmbuerger-ld.132771?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-6

 

 

 

Anschlag auf Obama im Kapitol geplant - IS-Anhänger muss 30 Jahre in Haft

Mit Rohrbomben und Gewehren wollte er das US-Kapitol angreifen und Präsident Obama während einer Rede töten. Nun kommt ein 22-jähriger IS-Anhänger in den USA für Jahrzehnte ins Gefängnis.

……………………

…………………….

 

 

 

Italy’s ‘No’ Vote Poses Trouble for Eurozone

Populist win marks sobering start for what could be defining year for European Union

Beppe Grillo, leader of Italy’s 5 Star Movement leader, smiled after voting at a polling station in Genoa in Sunday’s referendum on constitutional reforms. Photo: Luca Zennaro/ANSA/Associated Press

Updated Dec. 4, 2016

…………………

…………………

http://www.wsj.com/articles/italys-no-poses-trouble-for-eurozone-1480897269?mod=e2fb

 

 

 

Referendum und Märkte, Nur ein Schulterzucken an den Börsen

von Werner Grundlehner 6.12.2016,

Das Nein zum Referendum in Italien wurde von den Finanzmärkten erstaunlich cool aufgenommen. Einerseits wurde das Resultat im Vorfeld antizipiert, andererseits vertraut man auf den üblichen Retter.

…………………

…………………

http://www.nzz.ch/finanzen/referendum-und-maerkte-nur-ein-schulterzucken-an-den-boersen-ld.132781?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-6

 

 

 

Nach Mordfall in Freiburg - Polizei fordert detailliertere DNA-Analyse

Wenn am Tatort Täter-DNA gefunden wird, darf sie nicht auf Merkmale wie Augen-, Haar- oder Hautfarbe untersucht werden. Eine Richtlinie, die die Polizei kritisiert. Denn gerade diese Details hätten im Freiburger Mordfall schneller ans Ziel geführt.

………………….

………………….

http://www.n-tv.de/panorama/Polizei-fordert-detailliertere-DNA-Analyse-article19260911.html

 

 

 

 

500.000 "vertrieben und enteignet"- Amnesty wirft Türkei Kurdenvertreibung vor

Seit Juli 2015 ist die Kurdenmetropole Diyarbakir im Südosten der Türkei Schauplatz zwischen Kämpfen der Arbeiterpartei PKK und der türkischen Regierung. Leiden muss darunter vor allem die Zivilbevölkerung, die laut Amnesty "kollektiv bestraft" wird.

………………..

………………..

http://www.n-tv.de/politik/Amnesty-wirft-Tuerkei-Kurdenvertreibung-vor-article19260526.html

 

 

 

 

 

Krieg in Syrien, Lawrow kündigt Gespräche mit USA über Aleppo an

5.12.2016,

Russlands Aussenminister berichtet von Expertengesprächen in Genf zur umkämpften syrischen Stadt Aleppo. Im Uno-Sicherheitsrat wird eine siebentägige Feuerpause diskutiert. Derweil rückt die syrische Armee weiter vor.

………………..

………………..

http://www.nzz.ch/international/krieg-in-syrien-uno-will-ueber-waffenpause-fuer-aleppo-abstimmen-ld.132566?mktcid=nled&mktcval=106_2016-12-5

 

 

 

Regierungswechsel in Rom: Gift für den italienischen Patienten

Andreas Schnauder5. Dezember 2016, 17:40 posten Ohne klaren politischen Kurs droht Italien an einer Mischung aus Stagnation, hoher Verschuldung und Bankenkrise zu zerbrechen Die gleichförmigen Äußerungen europäischer Wirtschaftspolitiker und Notenbanker waren schon fast verdächtig. ………………………..

………………………..

http://derstandard.at/2000048829555/Gift-fuer-den-italienischen-Patienten

 

 

 

 

Studentin in Freiburg getötet - Wendt macht Zuwanderung mitverantwortlich

Ein 17-Jähriger steht im Verdacht, eine Studentin in Freiburg vergewaltigt und ermordet zu haben. Er ist ein afghanischer Flüchtling. Es entbrennt erneut eine Debatte über Zuwanderung, in die sich nun auch ein Polizeigewerkschafter einmischt.

…………………

…………………

http://www.n-tv.de/panorama/Wendt-macht-Zuwanderung-mitverantwortlich-article19252146.html

 

 

 

 

Feuerpause in Aleppo möglich - Russland will Rebellen-Abzug verhandeln

Im UN-Sicherheitsrat wird über eine Waffenruhe in Aleppo abgestimmt. Doch die Resolution dürfte scheitern. Moskau will stattdessen mit den USA über den Abzug der Rebellen aus der Stadt verhandeln. Dann sei auch eine Feuerpause möglich.

………………

………………

http://www.n-tv.de/politik/Russland-will-Rebellen-Abzug-verhandeln-article19255236.html

 

 

 

Nach Italien-Referendum - Merkel sitzt in der EU-Falle - und kann nichts tun

Montag, 05.12.2016, Joseph Hausner

Das Italien-Referendum war der vierte Schock für Angela Merkel in kürzester Zeit. 2017 droht eine Fortsetzung durch Rechtspopulisten-Siege in Frankreich und den Niederlanden. Für die Kanzlerin wird es einsam an der Spitze der EU. Sie sitzt in der EU-Falle – und hat quasi keine Möglichkeit zum Handeln, wie Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer analysiert.

………………..

………………..

http://www.focus.de/politik/ausland/nach-italien-referendum-merkel-sitzt-in-der-eu-falle-und-kann-nichts-tun_id_6297011.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201612051549

 

 

 

 

Weltweite Fußball-Sperre bestätigt - Ex-Fifa-Boss Blatter scheitert vorm Cas

Die Sechs-Jahres-Sperre des ehemaligen Fifa-Präsidenten Joseph Blatter bleibt bestehen. Das entscheidet der Internationale Sportgerichtshof Cas und bestätigt die Fifa-Ethikkommission. Grund für die Sperre ist eine dubiose Millionenzahlung.

…………………

…………………

http://www.n-tv.de/sport/fussball/Ex-Fifa-Boss-Blatter-scheitert-vorm-Cas-article19255146.html

 

 

 

 

Nach Referendum - Star-Investor warnt vor Kollaps: "Ich gebe dem Euro nur noch ein bis fünf Jahre"

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat das Verfassungsreferendum verloren und tritt zurück. Der britische Finanzprofi Jim Mellon glaubt, dass dies die Anti-Establishment-Bewegung in Italien stärken wird – mit dramatischen Folgen für die Euro-Zone.

………………..

………………….

http://www.focus.de/finanzen/videos/nach-referendum-star-investor-warnt-vor-kollaps-ich-gebe-dem-euro-nur-noch-ein-bis-fuenf-jahre_id_6297229.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-finanzen&fbc=facebook-focus-online-finanzen&ts=201612051444

 

 

 

 

 

Elitenversagen: Warum Populisten weiter auf dem Vormarsch sind

Gastautor: Friedrich & Weik | 04.12.2016

Donald Trumps kamen keineswegs überraschend und sind offensichtlich der Beginn einer radikalen Zeitenwende, wenn bei den Eliten nicht sofort ein Umdenken stattfindet. Ein weiter so und immer mehr vom Gleichen ist nicht mehr möglich. Es ist an der Zeit für eine drastische Kehrtwende. Ansonsten werden Extreme die Welt verändern und unser Wohlstand und Demokratie werden langfristig auf dem

……………………..

……………………..

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9143930-elitenversagen-populisten-vormarsch

 

 

 

Raute oder Revolte?

Samstag, 26.11.2016 Margarete van Ackeren, Daniel Goffart, Andreas Grosse Halbuer und r Frank Thewes (Berlin)

Angela Merkel tritt wieder an, weil sie die westliche Welt am Scheideweg sieht. Ihre letzte Mission: den weltweiten Vormarsch der Populisten stoppen. Die Bundestagswahl 2017 wird die schwerste ihrer Karriere

……………………

…………………….

http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/titel-raute-oder-revolte_id_6250373.html

 

 

 

 

 

Warum die Expansion der Nato in Osteuropa Putin letztlich hilft

Samstag, 03.12.2016, Christian Osthold

„Russland ist mit dem Verstand nicht zu begreifen“ lautet der Titel eines russischen Vierzeilers, den der Literat Fedor Tjutčev einst im 19. Jahrhundert geschrieben hatte.

…………………….

…………………….

http://www.focus.de/politik/experten/osthold/russischer-warum-die-expansion-der-nato-in-osteuropa-putin-eigentlich-hilft_id_6289475.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201612041526

 

 

 

Greenspan’s Irrational Exuberance Looks Entrenched, 20 Years On

by Garfield Clinton Reynolds and Adam Haigh December 4, 2016

Stocks climbed to records, valuations reached 14-year highs

Bonds look to be in bigger bubble now, and they just slumped

………………

……………….

https://www.bloomberg.com/news/articles/2016-12-05/greenspan-s-irrational-exuberance-looks-entrenched-20-years-on

 

 

 

One Sign That Dollar Deleveraging Is Already Here

Money markets turned on their head.

by Tracy Alloway December 5, 2016

Après nous, le deleveraging?

………………….

………………….

https://www.bloomberg.com/news/articles/2016-12-05/one-sign-that-dollar-deleveraging-is-already-here

 

 

 

Nach dem Referendum - Italien im freien Fall

Ein Kommentar von Andrea Affaticati, Mailand

Die Mehrheit der Italiener lehnt die Verfassungsreform ab. Premier Renzi geht, und um die Ecke wartet schon Silvio Berlusconi.

…………………

………………….

http://www.n-tv.de/politik/Italien-im-freien-Fall-article19253191.html

 

 

 

 

Foreign, Ghana security authorities shut down fake US Embassy in Accra

Category: General News December 2, 2016

The building housing the fake US Embassy – Photo: Courtesy of the US Department of State

A fake US Embassy which has been operating in Ghana for about 10 years has finally been discovered and shut down.

………………..

………………..

https://www.ghanabusinessnews.com/2016/12/02/foreign-ghana-security-authorities-shut-down-fake-us-embassy-in-accra/

 

 

 

 

Trump Fans Seeing Reagan Economic Redux Forget Lessons of 1980s

Rich Miller

December 5, 2016 President-elect policies may not pack same punch as Reagan’s

Rising budget, trade deficits under Reagan a warning for Trump

Donald Trump is no Ronald Reagan. But then again, neither was Reagan.

Keep up with the race of a lifetime.

…………………

………………….

http://www.bloomberg.com/politics/articles/2016-12-05/trump-fans-seeing-reagan-economic-redux-forget-lessons-of-1980s

 

 

 

 

Italien - Darum könnte das Referendum ganz Europa in die Krise stürzen

05.12.2016,

Gut 59 Prozent der Italiener hat bei der Volksabstimmung über eine Verfassungsänderung mit „Nein“ gestimmt. Das Ergebnis ist eine herbe Niederlage für Italiens Regierungschef Matteo Renzi: Er bot noch in der Nacht seinen Rücktritt an. FOCUS Online erklärt, wie es jetzt mit Italien weitergeht – und warum das Referendums-Ergebnis für ganz Europa gefährlich ist.

………………..

………………..

http://www.focus.de/politik/ausland/renzis-gefaehrliche-niederlage-schritt-fuer-schritt-darum-koennte-das-referendum-ganz-europa-in-die-krise-stuerzen_id_6295379.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201612051037

 

 

 

„Wir brauchen den Euro nicht“

Von Anja Ettel, Holger Zschäpitz |

Könnte aus Sicht von Werner Abelshauser abgeschafft werden: der Euro

Der Euro liegt nicht in der DNA des Kontinents, sagt der Wirtschaftshistoriker Abelshauser. Flexible Wechselkurse und sanfte deutsche Geldvormacht sind aus seiner Sicht der bessere Weg für Europa.

…………………

………………….

https://www.welt.de/wirtschaft/article159951580/Wir-brauchen-den-Euro-nicht.html

 

 

 

Raute oder Revolte? Amerika hat Vorrang

Samstag, 26.11.2016, Peter Gruber (Washington)

Mehr Rüstungskosten, mehr Flüchtlinge, mehr Ärger mit Putin: was Trump für Deutschland und Europa bedeutet

………………….

………………….

http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/raute-oder-revolte-amerika-hat-vorrang_id_6250377.html

 

 

 

 

Die Gelbe Karte in Wien, die Rote Karte in Rom

Von Fritz Goergen Mo, 5. Dezember 2016 Wer hört die Signale?

Das Bild in Wien und Rom gleicht dem der USA, Deutschlands wie aller anderer Länder Europas innerhalb und außerhalb der EU: Die alten Kräfte in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft treten ab, ob sie wollen oder nicht. Die Wiener Verschnaufpause täuscht.

………………….

………………….

http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-gelbe-karte-in-wien-die-rote-karte-in-rom/

 

 

 

Wirtschaft, China öffnet Aktienmarkt durch weitere Kooperation mit Hongkong

5.12.2016,

China hat seinen abgeschotteten Aktienmarkt ein Stück weiter für ausländische Investoren geöffnet. Nach Shanghai vor zwei Jahren hat am Montag auch die Börse im südchinesischen Shenzhen eine Kooperation mit dem benachbarten Hongkong aufgenommen.

………………….

………………….

http://www.nzz.ch/finanzen/wirtschaft-china-oeffnet-aktienmarkt-durch-weitere-kooperation-mit-hongkong-ld.132553?mktcid=nled&mktcval=105_2016-12-5

 

 
Zitate

„Die Theorie ist nicht die Wurzel, sondern die Blüte der Praxis.“

Ernst von Feuchtersleben

 

„Das Wissen ist einer Brille zu vergleichen, die der inneren Schaukraft niemals genau anzupassen ist. Deshalb liegt dem Satan soviel daran, daß die Meinung Verbreitung finde, Wissen sei Macht.“

Waldemar Bonsels

 

„Von dem geringsten tierischen Handwerkstriebe bis zur höchsten Ausübung der geistigsten Kunst, vom Lallen und Jauchzen des Kindes bis zur trefflichsten Äußerung des Redners und Sängers, vom ersten Balgen der Knaben bis zu den ungeheuren Anstalten, wodurch Länder erhalten und erobert werden, vom leichtesten Wohlwollen und der flüchtigsten Liebe bis zur heftigsten Leidenschaft und zum ernstesten Bunde, von dem reinsten Gefühl der sinnlichen Gegenwart bis zu den leisesten Ahnungen und Hoffnungen der entferntesten geistigen Zukunft, alles das und weit mehr liegt im Menschen und muß ausgebildet werden; aber nicht in einem, sondern in vielen.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Glaube, dem die Tür versagt,

steigt als Aberglaub' ins Fenster.

Wenn die Götter ihr verjagt,

kommen die Gespenster.“

Emanuel Geibel

 

„Man kann einen Baum nicht nach der Güte seiner Blätter einschätzen, sondern nur nach der Güte seiner Früchte.“

Giordano Bruno

 

„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“

Ovid

 

„Der Aberglaube ist die Poesie des Lebens.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Die Gleichgültigkeit ist wie das Eis an den Polen: Sie tötet alles.“

Honoré de Balzac

 

„Je größer die Intelligenz, desto verheerender kann ihre Dummheit ins Kraut schießen.“

Günter Grass

 

„Eine Frau ist nur dankbar für ihre erste und ihre letzte Eroberung.“

George Gordon Noel Byron

 

„Für mein Gefühl ist man noch immer in der Nähe seiner Lieben, solange die Ströme von uns zu ihnen laufen.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Der Beste muß mitunter lügen. Zuweilen tut er's mit Vergnügen“

Wilhelm Busch

 

„Unter allen Völkerschaften haben die Griechen den Traum des Lebens am schönsten geträumt.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.“

Pythagoras von Samos

 

„Man soll die Wahrheit heiter sagen, denn dem Clown hört man lieber zu als dem Prediger.“

John B. Priestley

 

„Immer heißt der Besiegte Verräter und der Sieger treu.“

Calderon de la Barca

 

„Liebe ist die wunderbare Gabe, einen Menschen so zu sehen, wie er nicht ist.“

Hannelore Schroth

 

„Jeder Weg zum rechten Zwecke - Ist auch recht

in jeder Strecke.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Wenn das Leben ein Traum ist, was passiert dann - wenn ich aufwache?“

Georg Simmel

 

„Die Revolution sagt ich bin, ich war, ich werde sein.“

Rosa Luxemburg

 

„Wer die Geschichte versteht, wird nie eine Rolle in ihr spielen.“

Théodore Simon Jouffroy

 

„Jeder Mensch findet sich von den frühesten Momenten seines Lebens an, erst unbewußt, dann halb, endlich ganz bewußt, immerfort bedingt.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Herr, dies Werk ist nicht von mir in seiner Vollkommenheit; Du hast Dich nur meiner Hände bedienet. Mein ist nichts daran als die Mängel; diese aber decke zu mit dem Mantel Deiner Liebe und lasse sie verschwinden im Geheimnis Deiner Maße.“

Clemens Brentano

 

„Immer dort, wo Kinder sterben, werden die leisesten Dinge heimatlos.“

Nelly Sachs

 

„Hätte die Weltgeschichte ein Sachregister, wie sie ein Namensregister hat, könnte man sie besser benutzen.“

Ludwig Börne

 

„Die soll unablässig ein Ungeheuer bekämpfen, das alles verschlingen will, was an ihr erhaben ist: Die Gewohnheit.“

Honoré de Balzac

 

„Charme - das ist die Eigenschaft bei anderen, die uns zufriedener mit uns selbst macht.“

Henri-Frédéric Amiel

 

„Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.“

Anatole France

 

„An seinen Idealen zugrundegehen können heißt lebensfähig sein.“

Peter Altenberg

 

„Verachte das Leben, um es zu genießen.“

Jean Paul

 

„Denn von oben kommt Verführung, - Wenn's den Göttern so beliebt.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Ovid liebt klassisch auch im Exil: Er sucht sein Unglück nicht in sich, sondern in seiner Entfernung von der Hauptstadt der Welt.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Recep Tayip Erdogan, 1998

 

„Das seelische Selbst kann nicht existent sein ohne eine Art von Leiblichkeit, in der es sich auszudrücken vermag.“

Hedwig Conrad-Martius

 

„Ich wollte das Vaterland küssen, aber ich weiß nicht, wo sein Kopf ist.“

Miodrag Bulatovic

 

„Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist. Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist.“

Aurelius Augustinus

 

„Liebe ist die Poesie der Sinne.“

Honoré de Balzac

 

„Zank ist der Rauch der Liebe.“

Ludwig Börne

 

„Ich mag keine Jasager um mich herum. Ich will, daß jeder mir die Wahrheit sagt - auch wenn es ihn seinen Job kostet.“

Samuel Goldwyn

 

„Wer berufen ist, hat Angst, wenn seine Stunde schlägt; denn er weiß, welches Opfer sie von ihm verlang: Das Opfer seiner Person um seiner Sache willen.“

Hermann Bahr

 

„Allein der Vortrag macht des Redners Glück.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Diplomaten sehen mit den Ohren. Die Luft ist ihr Element, nicht das Licht.“

Ludwig Börne

 

„Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen.“

Albert Einstein

 

„Glücklich, wer den Fehlschluß von seinen Wünschen auf seine Kräfte bald gewahr wird!“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Der Mensch ist die Krone der Schöpfung. Nur schade, dass es eine Dornenkrone ist.“

Stanislaw Jerzy Lec

 

„Das mittlere Alter ist nicht der Anfang vom Ende, sondern das Ende vom Anfang.“

Eric Butterworth

 

„Gewohnheit heißt die große Lenkerin des Lebens. Daher sollen wir uns auf alle Weise erstreben, gute Gewohnheiten einzuimpfen.“

Francis Bacon

 

„Ein wesentlicher Mensch ist wie die Seligkeit,

die unverändert bleibt von aller Außerheit.“

Angelus Silesius

 

„Bedecke deinen Himmel, Zeus, Mit Wolkendunst.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Frankreich und Deutschland sind die beiden Flügel des Abendlands.“

Romain Rolland

 

„Die erste Hälfte unseres Lebens wird uns von unseren Eltern verdorben und die zweite Hälfte von unseren Kindern.“

Clarence Darrow

 

„Eines der wichtigsten Gesetze guten Benehmens ist das fast gänzliche Verschweigen der eigenen Leistung.“

Honoré de Balzac

 

„Nur Religion macht ein Volk; wo die Menschen keine Religion haben, da ist nur Masse.“

Paul Ernst

 

„Die Krone des Seelenfriedens ist unvergleichbar wertvoller als leitende Stellungen im Staate.“

Epikur

 

„Wenn man das Glück immer nur in Unterbrechungen, stückchenweise, zu fassen kriegt und es dann verliert, dann wird man langsam aber sicher grob und böse.“

Anton Pawlowitsch Tschechow

 

„Erster und einziger Grundsatz der Sexualethik: der Ankläger hat immer Unrecht.“

Theodor W. Adorno

 

„Glück ist ein illusorischer Zustand, ein sich Anklammern an Vergängliches.“

John Knittel

 

„Und die Knaben, versteht sich von selber, sie führt ein wackrer

gradgesinnter Mann ins Heiligtum aller Erkenntnis,

die uns die griechische Welt und die lateinische darbeut.

Und so wären die Kinder vor allem Unheil gesichert.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Der Aberglaube ist das ungeheure, fast hilflose Gefühl, womit der stille Geist gleichsam in der wilden Riesenmühle des Weltalls betäubt steht und einsam.“

Jean Paul

 

„Der Aberglaube macht die Gottheit zum Götzen, und der Götzendiener ist um so gefährlicher, weil er ein Schwärmer ist.“

Johann Gottfried Herder

 

„Sex ohne Liebe ist besser als gar kein Sex.“

Hugh Hefner

 

„Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.“

Max Frisch

 

„Mehr Liebe und weniger Valium sollten im Gesundheitswesen der Republik herrschen.“

Ellis E. Huber

 

„Leiden liegt in der menschlichen Natur; aber wir leiden nie, oder zumindest sehr selten, ohne die Hoffnung auf Heilung zu nähren; und die Hoffnung selbst ist eine Freude.“

Giacomo Girolamo Casanova

 

„Sei du mir tausendmal willkommen, meine löbliche, liebliche, künstliche, vornehme und angenehme Musika!“

Abraham a Santa Clara

 

„Der Mensch ist ein Wesen, das in einer Zelle beginnt und normalerweise auch in einer enden würde, wenn der Gerechtigkeit wirklich genüge geschähe.“

 

„Die Melodie, selbst wenn sie einstimmig vorgetragen wird, vereinigt alle Elemente der Tonkunst; denn sie trägt neben rhythmischer Bewegung auch schon ihren Harmoniegehalt in sich.“

August Wilhelm Ambros

 

„Alles Menschenwerk, so es die gewöhnlichen Grenzen an Größe oder Vollendung überschreitet, hat etwas Erschreckendes an sich, und man muß lange dabei verweilen, ehe man es mit Ruhe und Trost genießen kann.“

Clemens Brentano

 

„Eine Idee, die anregen soll, muss zu dem Einzelnen kommen mit der Wucht einer Offenbarung.“

William James

 

„Die große Liebe ist nichts anderes als ein Seiltanz von Amateuren ohne Balancierstange und ohne Netz.“

Peter Altenberg

 

„Der Krieg hat einen langen Arm. Noch lange, nachdem er vorbei ist, holt er sich seine Opfer.“

Martin Kessel

 

„In der Ehe pflegt gewöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten: das kann mitunter gut gehn.“

Paul Ambroise Valery

 

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“

Friedrich Nietzsche

 

„Lieben uns die Frauen, so verzeihen sie uns alles, selbst unsere Vergehen. Lieben sie uns nicht, so verzeihen sie uns nichts, selbst unsere Tugenden nicht.

Honore de Balzac

 

„Den Geist des Christentums machen Freundlichkeit, Güte, Nächstenliebe und vor allem Redlichkeit aus.“

Henri de Saint-Simon

 

„Beim Anblick eines gewissen Elends empfindet man eine Art Scham, glücklich zu sein.“

Jean de la Bruyere

 

„Viele Worte frommen nicht den Scheidenden.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

Ein alter Mann ist stets ein König Lear!

Was Hand in Hand mitwirkte, stritt,

ist längst vorbeigegangen;

was mit und an dir liebte, litt,

hat sich woanders angehangen.

Die Jugend ist um ihretwillen hier;

es wäre törig zu verlangen:

Komm, ältele du mit mir.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Mit Güte kann man fast jeden Menschen überraschen.“

Pearl S. Buck

 

„Frieden kannst du nur haben, wenn du ihn gibst.“

Marie von Ebner-Eschenbach

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2378